Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour - Rockpalast Bochum - 07.12.2018

[ Zur Fotogalerie ] Down

HARDLINE, Rockpalast Bochum, 07.12.2018

Support: XTASY, DeVicious

25 Jahre ist es nun auch schon wieder her, dass ein damals noch relativ unbekannter JOHNNY GIOELI zusammen mit seinem Bruder Joey, den Weltstars NEAL SCHON und DEEN CASTRONOVO (beide JOURNEY), sowie SEQUEL-Bassist TODD JENSEN eine Band mit dem schlichten Namen HARDLINE ins Leben rief und mit dem Debüt „Double Eclipse“ ein Hardrock-Monument für die Ewigkeit schuf. Titel wie „Life´s A Bitch“, „Dr. Love“ und „Takin´Me Down“, das damals auch auf MTV rauf und runter lief, begründeten den Kultstatus einer Band, die nach dem Abgang SCHONs und CASTRONOVOs zurück zu JOURNEY zunächst eine zehnjährige Schaffenspause verkraften musste, mittlerweile aber wieder zu den Topacts der Hardrockszene gehört.

An diesem Abend nun sollte es im Rockpalast Bochum eines der Jubiläumskonzerte geben. Als Support mit dabei sind die Senkrechtstarter DeVicious, deren Debütalbum „Never Say Never“ einen beachtlichen Erfolg verbuchen konnte, sowie XTASY um Frontgirl Silvia, die ich in diesem Jahr schon als Support von ECLIPSE und AMMUNITION gesehen habe.

DeVicious, die zur Zeit am zweiten Album arbeiten, legen los wie die Feuerwehr und sorgen mit ihrem gefälligen Melodic-Rock direkt für ausgelassene Stimmung. Frontmann Mister Sanders glänzt mit gesanglichen Eskapaden und brilliert besonders während der starken Balladen „Lullaby“ und „The Silence“, in der er seine gesamte Range gefühlvoll und intensiv in Szene setzt. Aber auch die Uptempo-Nummern werden im Rockpalast entsprechend gefeiert. Ein starkes Konzert und genau der passende Einstieg in den Abend.

DeVicious Bilder

DeVicious Homepage

Danach gibt es ein Wiedersehen mit XTASY, die in diesem Jahr schon zum dritten Mal in Deutschland unterwegs sind, zunächst mit ECLIPSE, später mit AMMUNITION, nun also mit HARDLINE. Die vielen Konzerte in diesem Jahr haben sich ausgesprochen positiv auf die Band ausgewirkt, die seit Anfang des Jahres eine enorme Entwicklung hinter sich hat. Neben Silvia rocken nun auch die beiden Gitarreros Jorge Olloqui und Chema Herrero, sowie Bassmann David Clavero amtlich ab und sorgen für Bewegung auf der Bühne. Silvia hat das Publikum direkt fest im Griff. Das Gedränge vor der Bühne ist zwischenzeitlich ziemlich stark und sorgt für echtes Rock´n´Roll Feeling. Die Reaktionen im Publikum sind ausgelassen und beweisen, dass die Spanier auf dem richtigen Weg sind. Nach starken 45 Minuten ist Schluss und während fleißige Helfer die Bühne für HARDLINE herrichten, analysiert das fachkundige Bochumer Publikum die Eindrücke der ersten Auftritte des Abends.

XTASY Homepage

XTASY Bilder

Nach XTASY geht es richtig zur Sache, denn mit HARDLINE betreten ein paar Musikanten die Bühne, die es sich an diesem Abend zur Aufgabe gemacht haben, anlässlich des 25. Jahrestages der Veröffentlichung ihrer Kultscheibe „Double Eclipse“ anständig abzurocken. Los geht’s mit dem Stampfer „Where Will We Go“, der sofort mächtig Partystimmung aufkommen lässt, getoppt aber umgehend vom Kracher „Takin´ Me Down“, der die Zeichen endgültig auf Vollgas stellt. Neben JOHNNY GIOELI, dem letzten noch verbliebenen Gründungsmitglied, greifen ALESSANDRO DEL VECCHIO (Keyboards), MARIO PERCUDANI (Gitarre), ANNA PORTALUPI (Bass) und MARCO DI SALVIA (Schlagzeug) zu den Instrumenten, die in der Folge dem Motto des Abends Rechnung tragend, entsprechend vehement bearbeitet werden.

Dr. Love“, ein weiterer Meilenstein vom Debütalbum, fordert die gesanglichen Fähigkeiten des Bochumer Publikums heraus, denn GIOELI, der neben HARDLINE seit 1998 auch als Frontmann für AXEL RUDI PELL tätig ist, fordert die Besucher zum Mitsingen auf, was sich die eingefleischten Fans nicht zweimal sagen lassen müssen. Danach gibt es mit „Trapped In Muddy Waters“ vom aktuellen Album einen klassischen Bluesrocker, der intensiv abgefeiert wird. Das folgende Schlagzeugsolo bildet den Einstieg in „Life´s A Bitch“, einem weiteren Highlight des Abends.

Danach gibt es ein wenig Gelegenheit zum Durchschnaufen, denn mit „Love Is Gonna Take You Home“ zelebrieren GIOELI und der famose ALESSANDRO DEL VECCHIO im Duett die Ballade des Abends, die neben den Klassikern der „Double Eclipse“ - Scheibe selbst schon Kultstatus hat. GIOELI bedankt sich für die langjährige Unterstützung bei seinen Fans und betont aufs Neue, wie sehr er dankbar dafür ist, sein Leben mit der Musik finanzieren zu können. Gioeli, dessen Soloalbum „One Voice“ an eben diesem Freitag erschienen ist und deren Erlöse JOE BARBER, einem Freund GIOELIS, der seit einem Tauchunfall vor drei Jahren im Rollstuhl sitzt, zugute kommen, verkündet stolz, dass das Album in den USA bereits ausverkauft ist, was im Publikum mit langanhaltendem Applaus bedacht wird.

Auch „In The Hands Of Time“ kündigt Johnny emotional an, denn diesen Titel widmet er seinem verstorbenen Vater. Die Geschichte hinter dem Song geht auf ein Gespräch zwischen den beiden zurück, als Johnny vor einem leeren Blatt Papier saß und sich beschwerte, dass ihm nichts einfallen würde. Vater Gioeli sagte daraufhin seinem Sohn ganz lapidar: „Hör mir zu, mein Sohn. Du gehst die Sache falsch an, du kannst es nicht erzwingen. Es liegt alles in the hands of time“. Ein wirklich bewegender Moment.

Danach gibt es mit „Everything“ und „Hot Cherie“ wieder härtere Kost, die die melancholischen Töne wieder zur Tür hinaus fegt. Die Band bleibt nach diesem eigentlich letzten Titel der Setlist auf der Bühne und geht direkt zur Zugabe über. „I´ll Be There“ und als krönender Abschluss „Rhythm From A Red Car“ fordern die finalen Energien des Publikums und nach einer fantastischen Version des Klassikers gehen Johnny und seine Band ausgepowert, aber glücklich von der Bühne.

FAZIT: HARDLINE feiern das 25-jährige Jubiläum ihres Meilensteins „Double Eclipse“ angemessen und hochenergetisch mit ihren Fans im Rockpalast Bochum. Das Vierteljahrhundert, das die Scheibe mittlerweile auf dem Buckel hat, ist spurlos an den zeitlosen Tracks vorübergegangen und auch JOHNNY GIOELI scheint zu Hause einen Jungbrunnen zu besitzen, der es ihm ermöglicht, seine Power über die Jahre hinweg zu konservieren. Ein denkwürdiger Abend, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Line-Up HARDLINE:

  • Johnny Gioeli – Vocals

  • Alessandro Del Vecchio – Keyboards

  • Mario Percudani – Guitars

  • Anna Portalupi – Bass

  • Marco Di Salvia - Drums

    HARDLINE Bilder

HARDLINE Homepage

Stefan Haarmann (Info)

[ Zurück nach oben ] Down

Live-Fotos

HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour
HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour
HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour
HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour
HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour
HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour
HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour HARDLINE Double Eclipse Anniversary Tour
Klick zum Vergrößern