Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

C.O.P. UK: Keep On Moving (Review)

Artist:

C.O.P. UK

C.O.P. UK: Keep On Moving
Album:

Keep On Moving

Medium: CD/Download
Stil:

Heavy Metal

Label: Lucky Bob / Soulfood
Spieldauer: 19:54
Erschienen: 15.06.2018
Website: [Link]

Der Bandname steht für "Crimes Of Passion", und dahinter verbirgt sich ein Quintett aus dem englischen Sheffield. Nach zwei Alben erscheint mit "Keep On Moving" nicht dessen erstes Kurzformat, doch hiermit wird vom neuen Label der Band quasi der Markt für C.O.P. UK sondiert, die seit zwölf Jahren kein Bein auf den Szene-Boden bekommen.

Woran das liegt? Nun, ihr Hardrock am metallischen Rand, dessen britische Herkunft man den Songs anhört, wirkt trotz vereinzelter AOR-Spurenelemente zu wenig differenziert und krankt an mangelnder Ausstrahlung. Kurz gesagt gehören C.O.P. zu den zahllosen guten, redlich ackernden Acts, die man im Vorprogramm schwerer Kaliber ohne sich ergehen lassen kann, ohne dass es wehtut, gleichwohl man lieber sofort zum "Hauptmenü" übergehen würde.

"Keep On Moving" beginnt mit dem lahmen Titelstück obendrein denkbar ungünstig, steigert sich aber zusehends. Das kompakte 'Rising Star' ist das kraftvollste Stück der EP, die man besser "Now!" genannt hätte, denn der gleichnamige Track stellt sich als eingängiger Höhepunkt aller vier heraus. Das bereits bekannte 'The Doubt' fungiert mit spanischem Text als Bonussong, gesungen vom derzeitigen Rage-Gitarristen Marcos Rodriguez, der bekanntlich aus dem personellen Umfeld von Lucky Bob stammt und den etatmäßigen Frontmann Dale Radcliffe mit seiner charismatischen Stimme sogar strenggenommen in den Schatten stellt. Ebenfalls im Kader steht der ehemalige Jaded-Heart- und White-Lion-Keyboarder Henning Wanner, dessen Beitrag allerdings völlig vernachlässigbar ist.

FAZIT: Neues Label, neues Glück? Der Wechsel ihrer Geschäftspartner dient als Aufhänger für diese Vier-Song-EP, mit der C.O.P. UK die Wartezeit auf ihr voraussichtlich im kommenden Frühling erscheinendes drittes Album verkürzen möchten. Stilistisch ist keine Weiterentwicklung zu erkennen, doch wer einfach nur noch mehr rockigen Briten-Metal von hörbar in die Jahre gekommenen Überzeugungstätern hören möchte, ist mit "Keep On Moving" ganz gut bedient.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 983x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 9 von 15 Punkten [?]
9 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Keep On Moving
  • Rising Star
  • Now!
  • The Doubt (Spanish Version)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Wer anderen eine ___ gräbt, fällt selbst hinein.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!