Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Riskee & The Ridicule: Body Bag Your Scene (Review)

Artist:

Riskee & The Ridicule

Riskee & The Ridicule: Body Bag Your Scene
Album:

Body Bag Your Scene

Medium: CD/Download
Stil:

Post Punk / Rap

Label: Bomber / Broken Silence
Spieldauer: 45:13
Erschienen: 30.08.2019
Website: [Link]

Nun da RISKEE & THE RIDICULE erstmals ein seriöses Label und einen internationalen Vertrieb für ihre Musik gefunden haben, wollen sie es offensichtlich genau wissen. Die selbsternannten Grime Punks aus dem Vereinigten Königreich sind mit ihrem eigenwilligen Mix bei Bomber Music, die u.a. auch Jaya The Cat und Petrol Girls betreuen, gut aufgehoben und zementieren ihren Stil acht Jahre nach Bandgründung endgültig.

Ihre hart im Verlauf zahlloser Konzerte sowohl auf lokaler Ebene als auch in den USA erarbeitete Anhängerschaft dürfte sich darüber freuen, dass die Gruppe aus Ashford in der Grafschaft Kent auch 2019 keine Kompromisse eingeht, sondern die nur auf den ersten Blick unvereinbaren Elemente ihres Sounds homogener miteinander verschränkt. „Dawn Of The Dog“ (2014) und „Blame Culture“ (2017) wirkten phasenweise noch etwas wirr, "Body Bag Your Scene" klingt hingegen wie aus dem viel beschworenen einen Guss.

Das Quartett könnte mit seinen Tracks Massen mobilisieren, denn seine Art, amerikanischen Emo und Melodycore von den Halfpipes der 1990er mit NuMetal-kompatiblen Grooves, ein paar elektronischen Versatzstücken und mal aufrichtig wütenden, mal unverkrampft heiteren Rap-Parts zu kombinieren, setzt eine Menge Energie frei. Wer zudem genau hinhört, erkennt in Frontmann Scott Picking einen klugen, nachdenklichen und bissigen Lyriker, der einmal mehr daran erinnert, dass die britische Hip-Hop- respektive Trap-Szene längst zu Recht auch auf internationalen Bühnen angekommen ist.

RISKEE & THE RIDICULE sind nun nicht unbedingt musikalische Weiterdenker, haben aber eine originelle Nische für sich selbst entdeckt und pflegen mit unaufgesetzter "street credibility" Traditionen des urbanen Musikuntergrunds - Wortspiel- und silbenreich, schnoddrig ironisch und dennoch nie destruktiv zynisch. "Body Bag Your Scene" mag Kritik an Medien, Regierung und Diskriminierung von Minderheiten bzw. Schwachen üben, doch vor alledem macht es großen Spaß, die Platte zu hören, wenn man nur halbwegs an zeitgenössischer Mucke aus dem DIY-Milieu interessiert ist.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 280x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Accelerate
  • Kaboom!
  • Our Time
  • Body Bag Your Scene
  • Black, White & Grey
  • In The Dark We Dwell
  • Sell Out
  • Millwall Brick, Glasgow Kiss
  • Sex
  • Cut Your Teeth
  • For Old Times' Sake
  • D.I.Y

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier gibt Milch?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!