Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

The Yardbirds: Live In France (Review)

Artist:

The Yardbirds

The Yardbirds: Live In France
Album:

Live In France

Medium: CD/LP
Stil:

Kult-Rock

Label: Repertoire Records
Spieldauer: 42:42
Erschienen: 27.11.2020
Website: [Link]

Ganz ähnlich wie bei COLOSSEUM starten Repertoire Records auch bei THE YARDBIRDS mit einer größeren Veröffentlichungsoffensive voller rarer Liveaufnahmen durch – diesmal, wie es der Titel „Live In France“ bereits verrät, ausschließlich mit Mitschnitten der Jahre 1965, 1966, 1967 und 1968 aus Frankreich, die zwar allesamt Mono, dafür aber wieder sehr hochwertig durch EROC remastert worden sind.

Zu der im einflügeligen Digipak eingeschobenen CD gehört natürlich, wie bei Repertoire Records gewohnt, ein sehr informatives 20-seitiges Booklet mit umfangreichem Begleittext von Chris Welch sowie exklusive Interviews der Gründungsmitglieder Jim McCarty und Paul Samwell-Smith, die unter anderem eine kleine Anekdote mit Ringo Starr in Drohgebärde oder gar Fotos eines Liveauftritts mit nackten Frauen im Hintergrund auf einem Bildschirm offenbaren. Ziemlich schräg und extrem rar eben.

Die drei Aufnahmen aus der French TV Music Hall De France vom 27. Juni 1966 sind allerdings bereits auf „1966 – Live & Rare“ enthalten.

In Frankreich wurden THE YARDBIRDS von den jungen Fans wie Helden abgefeiert, ganz ähnlich wie die BEATLES. Man höre nur die Startnummer „For Your Love“ samt frenetischem Jubel.

Gleich dreimal bzw. zweimal sind wiederum ihre damaligen Hits „Train Kept A-Rollin'“, samt geilem Mundharmonika-Solo, „Shape Of Things“ und „Over, Under, Sideways, Down“ vertreten. Und welche Magie THE YARDBIRDS verbreiteten, schien in Frankreich von vornherein klar zu sein, sodass in allen vier Jahren, in denen sie Frankreich besuchten, auch Radio und Fernsehen mit dabei waren, weswegen die Audiodaten der Shows für die damalige Zeit recht beachtlich, aber eben auch nur mono waren. EROC jedenfalls setzt diesen mit seinem Remaster dann gleich noch ein Sound-Sahnehäubchen auf.

Die LED ZEPPELIN-Fans wird sicher, neben der Beteiligung von Bassisten JIMMY PAGE bei den YARDBIRDS, am stärksten der „Dazed And Confused“-Song vom 9. März 1968 interessieren, der später ja zum echten Live-Klassiker wurde und beim legendären LED ZEPPELIN-Live-Doppelalbum „The Song Remains The Same“ mit seinen 27 Minuten Laufzeit gleich eine ganze LP-Seite einnimmt. THE YARDBIRDS präsentieren hier den Song zwar nur knapp sechs Minuten lang, aber auch bei dieser französischen Zusammenstellung ist es der längste Titel, bei dem JIMMY PAGE seinen Bass bereits mit einem Cellobogen bearbeitet, was später bei LED ZEPPELIN zum wahren Live-Kult perfektioniert wurde…

Die CD endet mit dem YARDBIRDS-Live-Auftritt im März 1968 im französischen Fernsehen, bei dem auch besagter „Dazed And Confused“ zur Aufführung kommt und ein ungewöhnlich dunkles, aber auch orientalisches Feeling aufweist.

Kurze Zeit nach diesem Auftritt lösten sich dann THE YARDBIRDS auf – alles Weitere ist Geschichte. Eine Geschichte, die in LED ZEPPELIN und RENAISSANCE ihre Fortsetzung findet und bis heute lebendig geblieben ist.

FAZIT: „Live In France“ ist die Fortsetzung rarer Live-Aufnahmen der YARDBIRDS, die in den Jahren von 1965-68 von Radio- und Fernsehstationen aufgezeichnet wurden. 15 Songs, von denen sich einige doppeln, bei denen auch JEFF BECK und JIMMY PAGE sowie der spätere LED ZEPPELIN-Live-Klassiker „Dazed And Confused“ zu hören sind. Remastert von EROC und umrahmt von einem hochinformativen 20-seitigen Booklet. Sammler-Alarm!

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 636x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • = Europe 1, Palais des Sports broadcast, 20 June 1965 =
  • For Your Love
  • I Wish You Would
  • = Live On French TV Music Hall De France, 27 June 1966 =
  • Train Kept A-Rollin'
  • Shapes Of Things
  • Over, Under, Sideways, Down
  • = Live At Grand Spectacle de Jeunes, Paris, France, 30 April 1967 =
  • Shapes Of Things
  • Train Kept A-Rollin'
  • You're A Better Man Than I
  • Heart Full Of Soul
  • My Baby
  • Most Likely You Go Your Way (And I'll Go Mine)
  • Over, Under, Sideways, Down
  • = Live on French TV Bouton Rouge, 9 March 1968 =
  • Train Kept A-Rollin'
  • Dazed and Confused
  • Goodnight Sweet Josephine

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was legt ein Huhn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!