Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Rose Tattoo: Transmissions – On Air 1981 (Review)

Artist:

Rose Tattoo

Rose Tattoo: Transmissions – On Air 1981
Album:

Transmissions – On Air 1981

Medium: CD+DVD/Do-LP+DVD
Stil:

Hard Rock

Label: Repertoire Records
Spieldauer: 102:34
Erschienen: 24.05.2019
Website: [Link]

1981 erklommen ROSE TATTOO den Zenit ihres Schaffens, hatten ihre bis dahin noch unbeachtete Debüt-LP (1978) sowie gerade deren Nachfolger „Assault & Battery“ veröffentlicht und wurden in ihrem Heimatland Australien bereits als die „kleinen AC/DCs“ gehandelt, die allerdings nie auch deren gigantomanischen Erfolge erreichen konnten, dafür aber gemeinsam mit den BÖHSEN ONKELZ 24 Jahre später 2005 auf dem Lausitzring vor gut 120.000 Zuschauern spielten.

Egal, ob heute oder vor über 40 Jahren – bei ROSE TATTOO gilt nach wie vor: „Prägnante raue, mitunter krächzende Stimme trifft auf Slide-Gitarre und hart bretternde Rhythmen.“ So einfach das Rezept auch klingen mag, eine Zeitlang wurde es für die sich nach ihren Tätowierungen benannte Band zum absoluten Erfolgskonzept.

Hauptentscheidend für den Erfolg von ROSE TATTOO war in diesem für sie so wichtigen Jahr allerdings, dass sie als Vorband von RAINBOW auftraten und mit einem Schlag außerhalb Australiens mächtige Aufmerksamkeit erhielten – auch bei Funk und Fernsehen in Europa, wovon die aktuelle, bei Repertoire als CD/DVD/2LP „Transmission – On Air 1981“-Veröffentlichung ein spannendes historisches Live-Zeugnis ablegt.

Jahrzehnte später hatte sich der Band-Kopf und zugleich einzig feste Größe bei einer sich in ständigem Mitglieder-Wechsel befindlichen Band, ANGRY ANDERSON, vom Young-Bad-Boy der Provokation zum sich immer stärker auch spirituellen Themen zuwendenden Musiker, dem das Magische der Musik wichtiger als das Provokante wurde, entwickelt. Ansichten, die mein Kollege Stefan Haarmann in seinem Interview mit ROSE TATTOO ganz geschickt aus Angry „herauskitzelte“.

Mit „Transmissions – On Air 1981“ aber – einer CD-DVD- oder Doppel-LP-DVD-Kombination – begeben wir uns wieder zurück in die Zeit, in der wir es mit den Angry-Bad-Boys zu tun hatten, die live auch nicht davor zurückschreckten, neben ihrem feurigen High-Voltage-Hardrock eine Bühnen-Show hinzulegen, bei der sich am Ende ANGRY ANDERSON so realistisch bei „Suicide City“ (Selbstmord-Stadt) mit dem Mikrofonkabel ekstatisch zu strangulieren versuchte, dass bei einigen aus dem Publikum regelrechte Panik ausbrach und sie sofort erste Hilfe zu leisten versuchten. Grandios – und irgendwie extrem morbide, weil man beim Sehen dieses Auftritts im Bremer Musikladen am 22. April 1981 kaum einzuschätzen vermag, wie weit Angry da gegangen war und ob er vielleicht sogar die Wirkung dieser Aktion unterschätzt hatte.

Es war schon extrem, das Jahr 1981, in dem ROSE TATTOO als Vorband von RAINBOW auftraten und so ganz schnell zur Headliner-Band für verschiedene Festivals wurden und selbst in Deutschland und Frankreich gehörige Aufmerksamkeit auf sich zogen, was mit den beiden TV-Auftritten (im Bremer Musikladen und im Pariser Hippodrome), die auf der Live-DVD zu sehen sind, anschaulich dokumentiert wird.

Alle Aufnahmen dieser beiden Live-Ereignisse – also auch der TV-Mitschnitt des französischen Fernsehens in Paris, bei dem ROSE TATTOO ganz ähnlich wie in Deutschland extrem abgehen, aber das nur von der Bühne aus, während sich ihr Sänger im Musikladen mitten ins Publikum begibt – sind auf DVD wie der Audio-CD in Mono-Ton festgehalten wurden.
Die CD aber enthält zusätzlich noch die „Live At BBC“-Aufnahmen vom 22. April 1981, die in sehr guter Stereo-Qualität dem Audio-Tonträger zusätzlich beigefügt worden sind.
Das 16-seitige Booklet mit ausführlichen englischen Linernotes des Journalisten Chris Welch lässt noch dazu die Geschichte der australischen Band und der Konzert-Aufnahmen Revue passieren und verweist am Ende sogar darauf, dass von dem Live-Quintett, das wir hier in Ton und Bild erleben, nur noch zwei Musiker unter den Lebenden weilen, während die beiden Gitarristen Pete Wells und Mick Cocks sowie Schlagzeuger Dallas „Digger“ Royal zu der riesigen Riege der Rocker gehören, die sich bereits von diesem Erdenrund verabschiedet haben. Live aber sind sie bei diesen Aufnahmen so leidenschaftlich, als würden sie das ewige überlebende Musiker-Gen in sich tragen.

FAZIT: Mit „Transmissions – On Air 1981“ werfen wir einen Blick zurück auf die erfolgreiche ROSE TATTOO-Vergangenheit, festgehalten auf Doppel-LP+DVD bzw. CD+DVD. Die Doppel-LP bzw. CD enthält, neben den Mono-Mitschnitten (in Bild und Ton auch auf der DVD) aus dem deutschen Musikladen und dem französischen Fernsehen, noch die „Live At BBC“-Aufnahmen vom 22. April 1981, die in sehr guter Stereo-Qualität dem Audio-Tonträger zusätzlich beigefügt wurden. Das 16-seitige Booklet mit ausführlichen englischen Linernotes des Journalisten Chris Welch vereint noch dazu alle Hintergrundinfos zur Geschichte der australischen Band und den drei Konzert-Aufnahmen.

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 548x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • CD (63:02):
  • = Live At The BBC – Recorded Live 22. April 1981 =
  • Bad Boy For Love
  • Nice Boys
  • The Butcher And Fast Eddy
  • Rock‘n‘Roll Outlaw
  • = Live On Musikladen, Radio Bremen – Recorded Live For Gemany TV 1981 =
  • Rock‘n‘Roll Outlaw
  • Bad Boy For Love
  • Rock‘n‘Roll Is King
  • Suicide City
  • = Live On Chorus – Recorded Live For French TV At Hippodrome de Pantin, Paris, France, 28. April 1981 =
  • Rock‘n‘Roll Outlaw
  • Remedy
  • Astra Wally
  • Nice Boys
  • DVD (39:32):
  • = Live On Musikladen, Radio Bremen – Recorded Live For Gemany TV 1981 =
  • Rock‘n‘Roll Outlaw
  • Bad Boy For Love
  • Rock‘n‘Roll Is King
  • Suicide City
  • = Live On Chorus – Recorded Live For French TV At Hippodrome de Pantin, Paris, France, 28. April 1981 =
  • Rock‘n‘Roll Outlaw
  • Remedy
  • Astra Wally
  • Nice Boys

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!