Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Albumtipp der Redaktion

Velvet Elvis: In Deep Time
13/15 Punkten
(Hardrock / Heavy Metal)
Velvet Elvis: In Deep Time
Wieder altmodischer Sound, wieder eine amerikanische Combo, wieder eine Vorliebe für Fantasy bis Sciencefiction: VELVET ELVIS suhlen sich im Blues-Morast und kratzen ihren Rücken dabei an feinen Metal- und Progressive-Körnern auf. Doom allerdings bildet die ...
weiterlesen Weiterlesen

Neues Interview

Interview mit: CANIS DIRUS
CANIS DIRUS
Das Duo CANIS DIRUS dürfte in Europa bislang nur wenigen bekannt sein. 2009 erschien das Debüt "A Somber Wind From A Distant Shore", 2012 folgte "Anden Om Norr"; zwei Alben mit atmosphärisch dichtem Hinterwäldler-Black-Metal aus Minnesota, die hierzulande wenig Beachtung fanden. Nach einer siebenjährigen Pause erschien unlängst unter dem Titel "Das Leben ist f ...
weiterlesen Weiterlesen

Leser-Kommentare

Spidergawd: V
Manne schreibt:
Ich freu mich wie ein Schuh. V ist heute in meinem Briefkasten und Tickets für ...
weiterlesen Weiterlesen
At the Gates: The Flames Of The End (DVD)
Marco schreibt:
Auch^^
weiterlesen Weiterlesen
Parallel Or 90 Degrees: Jitters
Horst-Werner Riedel schreibt:
Bevor diese Scheibe offiziell erschienen ist, hatte ich Anfang Oktober das im Nachhinein zweifelhafte Vergnügen ...
weiterlesen Weiterlesen

Aus dem Live-Archiv

Doomspatze
Doomspatze Live Eine Band, die unter dem Namen DOOMSPATZE an den Start geht, hat nicht bloß die Lacher auf ihrer Seite, sondern weckt auch Neugier: Kölscher Doom – das klingt selbst für einen grummeligen Westfalen nach längerem Überlegen irgendwie naheliegend. Doch was trifft auf dieses (einmalige) Experiment nun eher zu – "Et hätt noch emmer joot jejange" (der 3. Artikel des Rheinischen Grundgesetzes), oder doch die lokale Lebensweisheit "wat nix is, dat is nix"? Das Trio, das am Abend des 03. Februar 2018 die Bühne des Artheater in der Do(o)mstadt besteigt, und dem während des Auftritts einige Musikerfreunde assistieren, zeigt sich zu zwei Dritteln karnevalesk behütet, sonst jedoch bodenständig wie frohgemut. Im Handumdrehen rollt ...
weiterlesen Weiterlesen

Mitarbeiter gesucht

Mitarbeiter gesucht!

Fragezeichen Wir suchen Schreiber für Reviews, Interviews, News und auch Live-Kritiken. Dabei sind Allrounder besonders willkommen, die sich nicht nur auf ein Genre spezialisieren, sondern auch gern mal über den musikalischen Tellerrand schauen.

Du wirst monatlich mit aktuellen Veröffentlichungen versorgt, über die du Kritiken schreibst. Dazu sind Gästelistenplätze auf Konzerten für Live-Reviews drin − idealerweise bist du auch zu Interviews vor/nach Konzerten, per Telefon oder auch mal per eMail bereit.

Willkommen ist auch ein Kenner der Black- und Death-Metal-Szene, der so tief in der Materie steckt, dass er Vorschläge machen kann, welche Labels (auch Underground-Labels) für Bemusterungen angeschrieben werden sollten. Außerdem solltest du auch den nötigen Durchblick haben, NSBM-Bands zu erkennen und auszusortieren.

Was du mitbringen solltest:
  • Engagement und Zuverlässigkeit.
  • Gute Szenekenntnisse.
  • Kritikfähigkeit.
  • Eine gut zu lesende Schreibe mit eigenem Stil.
  • Perfekte Beherrschung von Rechtschreibung und Kommasetzung.
  • Wünschenswert, aber kein Muss sind gute Englischkenntnisse (für Interviews).
  • Wenn du eine Kamera besitzt, ist dies ein Vorteil (für Live-Reviews).
  • Die Motivation, pro Monat nicht bloß zwei Kritiken zu schreiben, sondern regelmäßig mitzuarbeiten.

Wenn du Lust hast, bei uns mitzuarbeiten, dann melde dich über unser Kontaktformular. Am besten schickst du uns gleich eine Schreibprobe von dir mit.

Wir freuen uns auf deine Mail! :-)