Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Musikreviews.de präsentiert:

TROLLMUSIC TV
TROLLMUSIC TV

Es ist uns eine ungeheuer große Freude, euch im Rahmen unserer  Musikreviews.de ein ganz neues Format vorzustellen, welches unser Redakteur THOR JOAKIMSSON ins Leben gerufen hat!
Ja, manchmal ist in den Zeiten von Pest und Colera und Corona so einiges möglich - was die Geschichte der Krisen und Katastrophen immer wieder bewiesen hat. Denn oft werden dabei kreative Ideen freigesetzt, die es sonst in dieser Form wohl nie gegeben hätte.

Thor jedenfalls hat sich kurzerhand hingesetzt, um ein TV-Format unter YouTube anzulegen, in dem er auf sehr sympathische und einfallsreiche Art Bands, Musiker und vieles mehr vorstellt: TROLLMUSIC TV!
Präsentiert und zu Wort kommen dabei natürlich Musiker, die auf seinem kleinen Label veröffentlichen, allerdings auch die oftmals viel zu unbeachteten Bands, über die Thor auch auf Musikreviews.de berichtet.
 
Er selber schreibt dazu: "Trollmusic TV is a new format created in times of forced 'social distancing' due to the Corona pandemic, in order to offer something different to the common bad news. It's obviously done the DIY way. If you enjoy, feel welcome to spread the word! - Thank you. :-)"
 
Darum sind wir sehr stolz darauf, euch ab sofort unter unserer Seite exklusiv und lückenlos TROLLMUSIC TV präsentieren zu dürfen!


ORBITER - eine Doom-Metal-Entdeckung aus Finnland!
Progressiver Doom Metal mit weiblichem Gesang aus Finnland!
ORBITER - eine Doom-Metal-Entdeckung aus Finnland!

Musikreviews.de möchte euch die finnische Doom-Metal-Band ORBITER vorstellen.

Die zum Jahreswechsel 2014-2015 gegründete Band wurde vom Genre-Vorfahren BLACK SABBATH sowie Stoner-Bands der 90er, wie Kyuss, und Doom-Bands des 21. Jahrhunderts beeinflusst. Zusätzlich ist die Band von psychedelischem und progressivem Rock beeinflusst.
 
Jetzt veröffentlicht Orbiter neue Musik! Die Single Bone to Earth wird am Donnerstag, dem 28. November veröffentlicht. Der Song ist eine Vorabversion der kommenden EP The Deluge, die am 29. Januar erscheinen wird.
 
Die kommende EP mit vier Songs enthält bisher nicht aufgenommenes Material aus früheren Tagen der Band sowie neuere Songs, die mit Sängerin Carolin Koss, eine Deutsch-Finnin, komponiert wurden.
 
Orbiter hat zuvor drei Singles veröffentlicht, zuletzt "Anthropocene" Anfang 2019.

Ganz aktuell könnt ihr nun unter unserer Seite auch die REVIEW zum Album und ein sehr umfangreiches INTERVIEW mit der Sängerin von ORBITER lesen!

Albumtipp der Redaktion

Malevolent Creation: Invidious Dominion
11/15 Punkten
(Death Metal)
Malevolent Creation: Invidious Dominion
In Zeiten, in den auch im nordamerikanischen Death Metal immer öfter das Credo "Höher, schneller, weiter" an der Tagesordnung ist, verweigern sich die Urgesteine MALEVOLENT CREATION auf ihrem elften Studioalbum "Invidious Dominion" beharrlich allen modernen ...
weiterlesen Weiterlesen

Neues Interview

Interview mit: ORBITER
ORBITER
Mit ihrem Vinyl-Einstand ließ die finnische Band ORBITER unlängst aufhorchen, denn "The Deluge" verbindet Stoner Rock, Doom Metal und psychedelische Vibes auf so eigenwillige wie überraschend souveräne Weise. Die 4-Song-EP ist zudem die erste Veröffentlichung, auf welcher die aus Deutschland stammende Sängerin Carolin Koss der groovigen Melange noch mehr Tiefgang verleiht. Zur Beantwortung unserer Fragen nahm ...
weiterlesen Weiterlesen

Leser-Kommentare

Deals Death: Point Zero Solution
Mirko schreibt:
Gefällt mir aber immer noch besser, als dieser Popschmonz, der seit Jahren den richtigen Melodic ...
weiterlesen Weiterlesen
Le Orme: La Via Della Seta
Thomas schreibt:
Superscheibe, ohne größere Schwachstellen; nur ein wenig kurz geraten
weiterlesen Weiterlesen
Die Toten Hosen: Ballast der Republik
MetalSon schreibt:
Ich kann diese Euphorie nicht nachvollziehen. Die Texte sind deutlich schlechter geworden, Campino singt nicht ...
weiterlesen Weiterlesen

Aus dem Live-Archiv

OMD (+ Holygram)
OMD (+ Holygram) Live OMD - Orchestral Manoeuvres in the Dark - The Punishment Of Luxury Tour 2017 Die Synthie Pop-Pioniere zurück auf deutschen Konzertbühnen OMD, gegründet 1978 durch Andy McCluskey und Paul Humphreys, gehören zu den Vorreitern und Protagonisten des Synthie-Pop und des New Wave. Mit den beiden frühen Alben „Architecture And Morality“ (1981) und „Dazzle Ships“ (1983) sowie den Welthits „Enola Gay“, „Electricity“ und „Souvenir“ prägten OMD zusammen mit Human League und Gary Numan, für den sie als Anheizer auf der Englandtour 1978 tätig waren, eine ganze Dekade. Nicht nur für die „Oxford Times“ zählen sie zu den „wichtigsten Bands, die Großbritannien jemals hervorgebracht hat“, OMD haben bis heute unzählige und vor ...
weiterlesen Weiterlesen

Mitarbeiter gesucht

Mitarbeiter gesucht!

Fragezeichen Wir suchen Schreiber für Reviews, Interviews, News und auch Live-Kritiken. Dabei sind Allrounder besonders willkommen, die sich nicht nur auf ein Genre spezialisieren, sondern auch gern mal über den musikalischen Tellerrand schauen.

Du wirst monatlich mit aktuellen Veröffentlichungen versorgt, über die du Kritiken schreibst. Dazu sind Gästelistenplätze auf Konzerten für Live-Reviews drin − idealerweise bist du auch zu Interviews vor/nach Konzerten, per Telefon oder auch mal per eMail bereit.

Willkommen ist auch ein Kenner der Black- und Death-Metal-Szene, der so tief in der Materie steckt, dass er Vorschläge machen kann, welche Labels (auch Underground-Labels) für Bemusterungen angeschrieben werden sollten. Außerdem solltest du auch den nötigen Durchblick haben, NSBM-Bands zu erkennen und auszusortieren.

Was du mitbringen solltest:
  • Engagement und Zuverlässigkeit.
  • Gute Szenekenntnisse.
  • Kritikfähigkeit.
  • Eine gut zu lesende Schreibe mit eigenem Stil.
  • Perfekte Beherrschung von Rechtschreibung und Kommasetzung.
  • Wünschenswert, aber kein Muss sind gute Englischkenntnisse (für Interviews).
  • Wenn du eine Kamera besitzt, ist dies ein Vorteil (für Live-Reviews).
  • Die Motivation, pro Monat nicht bloß zwei Kritiken zu schreiben, sondern regelmäßig mitzuarbeiten.

Wenn du Lust hast, bei uns mitzuarbeiten, dann melde dich über unser Kontaktformular. Am besten schickst du uns gleich eine Schreibprobe von dir mit.

Wir freuen uns auf deine Mail! :-)